2015-03-01 14:46 von Michi Gnauer

 

Christoph Pfurner gewann die erste Runde bei den U13 Burschen, musste aber dann die körperliche Überlegenheit seiner Gegner anerkennen und belegte letztendlich den 16. Rang. Sein Trost, er kann noch einmal in dieser Altersklasse antreten. Besser ging es da schon Irina Dshanshgava, die so wie im Vorjahr das Finale erreichte und leider so wie im Vorjahr das Finalspiel verlor. Das Kuriose an der Sache war aber, dass sie in der Vorrunde, wo in zwei Gruppen gespielt wurde, ihre Finalgegnerin noch glatt mit 3:0 besiegte. Sie steigt aber in die nächste Altersklasse auf und wird 2016 viel härter zu kämpfen haben. Zufrieden war Jugendcoach Ernst Nowak auch mit dem Auftritt von Clemens Preissl bei den Boys U15. Nach einer Erstrundenniederlage gewann er alle seine Folgespiele und belegte den 9. Platz. Auch er muss sich ab dem nächsten Jahr in der U17 Klasse beweisen. Bei den Boys U 19 waren mit Dusan Medakovic und Jakob Wittholm ebenfalls zwei Vertreter der NV Squash Union Wr. Neudorf Mödling am Start. In dieser Altersklasse wird aber deutlich, dass wir in Österreich noch viel Arbeit im Jugendbereich zu bewältigen haben. Die Einstellung, der Biss, das passt schon, etliche Fünfsatzspiele belegen das, aber schlussendlich gab es nur Platzierungen unter den letzten 8. Medakovic hat im nächsten Jahr noch einmal die Chance dabei zu sein. 
Details: 

Zurück