2016-02-06 16:50 von Michi Gnauer

 

Mitverantwortlich für die jeweiligen 4:0 Siege war der französische Legionär, Nationalspieler (French Connection)Gregoire Marche, derzeit Nr. 27 der Weltrangliste, mit zwei klaren 3:0 Siegen gegen den slowenischen Staatsmeister Martin Mošnik bei Graz und gegen Clemens Wallishauser, ehemaliger Österreichischer Staatsmeister in den Reihen von Wien. Aber auch Jakob Dirnberger, Präsident Happy Freudensprung und Erich Streit gaben sich keine Blöße und gewannen ihre Partien.
Der vorzeitige Grunddurchgangssieg wurde in  Tom`Schmankerl, die neue Gastro beim Freizeitzentrum Wr. Neudorf, mit einem Schnitzerl und einem kleinen Bier gefeiert!
„Jetzt haben wir genug Zeit um uns auf das Finale (1.u.2.April) auf einem Vollglascourt in Salzburg vorzubereiten. Die Einzelstaatsmeisterschaften ab Donnerstag nächster Woche, ebenfalls auf einem Vollglascourt in der Lugner City, passen da hervorragend ins Programm.
Unser Motto für das Bundesligafinale kann nur lauten:  Jetzt schlägts 13!“ ,berichtet Präsident Happy Freudensprung nach Spielende.

Auf den Bildern:
Bild 1: Die erfolgreichen 4 des Wochenendes: Erich Streit, Gregoire Marche, Jakob Dirnberger und Happy Freudensprung


Bild 2: vinr.: Altpräsident Michi Gnauer, Gregoire Marche, Jakob Dirnberger, Tom „Schmankerl“ Wagner, Erich Streit und Happy Freudensprung

Zurück