2013-02-25 10:14 von Michi Gnauer

Sowohl die Spielgemeinschaft Hofmann Oberösterreich, als auch USC 2000 Graz und Union Club 19 Wien mussten jeweils eine  4:0 Schlappe gegen den regierenden 10fachen Österreichischen Meister hinnehmen. Im Vorjahr war man mit dieser Leistung schon Meister! Heuer gibt’s allerdings ein Finale. Am 19. Und 20. April finden im Manhattan Wien die Endspiele statt. Als Tabellenerster trifft die NV Squashunion dann im ersten Match auf den 4. Des Grunddurchganges. Das ist Union Club 19 wie! Ob das so ein großer Vorteil ist, wie vom Verband beschrieben, als Belohnung für die Tabellenführung? Nicht ganz unumstritten ist das Finale ohne der Mitnahme von Bonuspunkten. „Wir können nur hoffen, dass alle unsere Spieler an diesen beiden Tagen gesund und einsatzfähig sind, sonst wäre die Tabellenführung und die schneeweiße Weste währen der laufenden Saison wohl umsonst gewesen“ kommentiert Altpräsident Michi Gnauer die letzte Runde. 

Details unter:   http://www.squash.or.at/

Zurück