2019-05-11 15:26 von Michi Gnauer

 

Die 7. und letzte Runde des Grunddurchgangs in der VICTOR Squash Bundesliga wurde am Wochenende im Squashdome Graz ausgetragen. Der regierende Meister NV Squash-Union beendete den Grunddurchgang ohne Niederlage und ohne einen Legionär einzusetzen an der Tabellenspitze.

Die Spielgemeinschaft Wien wurde durch Siege von Marcus Greslehner, Poldi Czaska und Erich Streit mit 3:1 geschlagen. „Arschknapp“ das Spiel der Einser! Der frischgebackene U19 Europameister Viktor Byrtus aus Tschechien besiegte die Nummer 1 der Niederösterreicher, Vizestaatsmeister Jakob Dirnberger, im 5. Satz mit 11:9.
In der zweiten Begegnung wurde Vizemeister Oberösterreich ebenfalls mit 3:1 besiegt.
(Details: http://www.intooli.at/match22/event/700/ )

„Jetzt haben wir 14 Tage Zeit um uns den Halbfinalgegner auszusuchen. Auch welchen Legionär wir für das große Finale einsetzen werden, müssen wir noch besprechen!“, meldet ein sichtlich zufriedener, aber leider noch immer verletzter Präsident Happy Freudensprung. 
Das Finale findet am 31.Mai und 1.Juni im Rahmen der AUSTRIAN SQUASH CHALLENGE 2019 am Vollglascourt in Salzburg statt. ( https://squash-im-europark.at/ )

Zurück