2018-02-17 20:43 von Michi Gnauer

 

Der 4. Spieltag der höchsten Squashliga Österreichs fand am 17.02. im CD Erdberg in Wien statt. Die Spieler  der NV Squash Union rund um Kapitän Jakob Dirnberger hofften eventuell in der Tabelle ein Stück nach vorne rücken zu können. Es schaute auch nicht so schlecht aus. Während Jakob Dirnberger, Markus Greslehner, Leopold Czaska und Erich Streit den USC 2000 Graz mit 4:0 besiegten, trennten sich Oberösterreich und Wien mit einem 2:2. Jetzt würde ein Sieg gegen den derzeitigen Meister Oberösterreich eine Tabellenverbesserung bringen, aber leider kam es anders. Jakob Dirnberger stand im Eröffnungsspiel wieder einmal Aqeel Rehman gegenüber, verlor aber mit 3:1. Erich Streit glich mit einem 3:0 über Kevin Waldner aus. Im Spiel auf Position 3 kämpften Marcus Greslehner und Daniel Haider. Marcus Greslehner konnte leider seinen Matchball nicht verwerten und verlor letztendlich im 5. Satz nach Verlängerung mit 12:10. Leider konnte auch „Altmeister“ Poldi Czaska sein Spiel nicht beenden. Eine Verletzung bei 1:1 in Sätzen zum Ende des 3. Satzes zwang ihn leider zur Aufgabe. „Einen Spieltag vorm Finale haben wir noch und den zu Hause, vielleicht gelingt uns ja doch noch eine Tabellenverbesserung!“, meldete via Whats App vom Urlaub aus Costa Rica Präsident Happy Freudensprung. Somit gilt weiterhin Platz 3. mit 20 Punkten  hinter Oberösterreich (24) und Wien (22)!

Am Foto von lnr.: Leopold Czaska, Marcus Greslehner, Erich Streit und Jakob Dirnberger

Zurück