2014-12-13 15:12 von Michi Gnauer

Neue Gesichter am Siegerfoto!

 

In Abwesenheit von Seriensieger Patrick Strobl setzte sich ein früherer Turniersieger die Siegerkrone auf. Bruno List besiegte im Finale seinen Mannschaftskollegen Thomas Gabriel.
Nach hartem Kampf setzte sich Martin Weghofer gegen den Neudorfer Newcomer Clemens Preissl im Spiel um Platz drei durch.
Platz fünf an Peter Ziegler, vor Michael Mayer, Ernst Nowak und der einzigen Dame im Feld, Evi Rahm.

Den B-Bewerb sicherte sich Michael Rumpler vor Matthias Fellnhofer.

Der älteste Teilnehmer Leopold Amenitsch (Ü70) schlug den jüngsten Squasher Leon Pigisch (U13) in zwei Sätzen und belegte Rang fünfzehn.

Ein spielerisch sehr ausgeglichenes Turnier mit spannenden Matches.

Nächster Spieltermin: 07.02.2014 !

 

Erstmals in dieser Saison setzten die Mozartstädter mit Jamie Haycocks auch einen englischen Legionär ein. „Ein bisserl hat die Stimmung schon geknistert. Nicht so schnell verziehen unsere Spieler den Salzburgern den provozierten Punkteabzug in der ersten Runde!“ berichtet Geschäftsführer Michi Gnauer von der NV Squash Union. Olli Tuominen im Dress der Niederösterreicher gewann in drei Sätzen gegen Haycocks. Präsident Happy Freudensprung besiegte Robert Fasser und Erich Streit gewann ebenfalls 3:0 gegen Alexander Harml. Spannend verlief auch die Begegnung zwischen Staatsmeister Aqeel Rehman und Vizestaatsmeister Jakob Dirnberger. Letztendlich setzte sich aber Rehman mit 3:1 durch und sicherte damit den Salzburgern zumindest den Ehrenpunkt. In der Tabelle hat Vizemeister Salzburg nun schon 7 Punkte Rückstand auf die NV Squashunion. Den 2. und 3. Tabellenplatz teilen sich punktegleich mit 4 Zählern Rückstand die Spielgemeinschaft Union Club 19/ Wr. Sportclub und Manhattan.

Die nächste Runde für die NV Squash Union: 16.1.2015 in Wien gegen Manhattan und am 17.1. in Wr. Neudorf gegen Bad Vöslau.

Zurück