2018-09-21 07:40 von Michi Gnauer

 

Für die kommende Saison hat sich ergeben, dass die NV Squash-Union mit einem zusätzlichen „jungen Team“ antreten kann. Die NV Squash-Union Young Guns bekamen vom ÖSRV die Lizenz an der Bundesliga 18/19 teilzunehmen. „Wir finden es toll, dass unseren jungen Eigenbauspielern die Möglichkeit geboten wird, in der höchsten Österreichischen Spielklasse Erfahrung zu sammeln. Umso wichtiger wird es sein, dass unser „altes Team“ mit wenig Ausfällen auskommt, da es ja zwei eigenständige Mannschaften sind und ein Austausch oder Nachrücken natürlich nicht erlaubt ist. Aber ganz nach dem Motto unseres Hauptsponsors –„Wir schaffen das!“, berichtet Präsident Andreas Freudensprung positiv von den Vorbereitungen der drei Bundesligateams.

Beim Damenteam hat die Nr. 1 des Vorjahres Sina Kandra ihre Squashkarriere beendet. Welcher Ersatz gefunden wird, wird sich erst ergeben, wenn der internationale Damenturnierkalender fertig ist. Genannt sind die Gilis Schwestern Nele und Tinne aus Belgien und die Schweizerin Cindy Merlo. Teamkapitänin ist natürlich unsere Vizestaatsmeisterin Jackie Peychär. Weiters wird Sandra Polak ihr Comeback bei der NV Squash-Union geben, sie war bereits als Jugendliche bei uns im Club aktiv, gefolgt von Rebeca Steindler, Lena Topf und den Jugendlichen Gioia D’Alonzo und Melanie Monson! Die Damen starten ebenfalls am 13.Oktober die erste Runde der Bundesliga in Wr. Neudorf.

Der regierende Staatsmeister setzt unverändert auf das Bundesligateam des Vorjahres. Jakob Dirnberger, Marcus Greslehner, Leopold Czaska, Präsident „Happy“ Freudensprung, Erich Streit und Lukas Gnauer bilden so wie im Vorjahr den Stamm der Mannschaft mit dem erklärten Ziel den Staatsmeistertitel zu verteidigen und man will vor allem die NV Squash-Union Young Guns im Griff haben! Ob Paradelegionär Greg Gaultier wieder eingesetzt wird ist noch nicht geklärt, da auch die Finaltermine immer wieder verschoben werden. „Wir wünschen uns hauptsächlich eine verletzungsfreie Saison und viele gute Spiele“, kommentiert Mannschaftsführer Vizemeister Jakob Dirnberger die Vorbereitung.

Aufbruchstimmung bei den NV Squash-Union Young Guns! „In der Landesliga haben wir ja bereits bewiesen, dass wir kontinuierlich gute Leistungen bringen können, jetzt wird’s halt noch ein bisserl schwerer, aber wir wollen ja dazulernen!“, lautet der Teamspirit. Der Kern des Teams setzt sich aus Michael Haunschmid, Georg Stoisser (Teamweltmeister Racketlon), Patrick Strobl, Clemens Preissl (Österreichischer Jugendmeister U19) Dusan Medakovic, gefolgt von den ganz jungen Julian Wittenberg, Maximilian Feiel, Matthias Feinböck und Sebastian Feiel zusammen. Viel Erfolg bei der neuen Herausforderung! Die Young Guns konnten bei der Einzeleuropameisterschaft im August alle ihre Spiele um den Einzug in den Hauptbewerb gewinnen. Dann gings aber eher um die hinteren Ränge, allerdings mit viel gesammelter Erfahrung, die gilt es jetzt in der Bundesliga umzusetzen!

Zurück